Mobile Plattformen

Mobile Plattformen

  • Schneller als alle Marktanalysten es prophezeit haben ist die Abkehr vom PC hin zu mobilen Geräten eingetreten. PC´s und Notebooks verlieren, wohingegen Tablets und Smartphones stetig an Stückzahl gewinnen: Bereits in 2013 wurden mehr Tablets als Notebooks verkauft und der Bestand an Smartphones hat die 2 Milliarden-Grenze an Geräten bereits weit überschritten.

    Dabei steigt die Leistungsfähigkeit der mobilen Geräte enorm und wird nur von wenigen herkömmlichen PCs übertroffen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass über 30% der produzierenden Unternehmen in Deutschland bereits für 2014 den Einsatz solcher Geräte eingeplant haben.

    Mobile Plattformen haben darüber hinaus zusätzliche Vorteile: sie sind preiswert, sofort verfügbar und aufgrund ihrer Mobilität überall nutzbar. Damit sind Smartphones und Tablets die ideale Ergänzung stationärer Bediensysteme.

    Trendwende zu Webanwendungen

    Mit Berücksichtigung der Betriebssysteme für mobile Plattformen ist Windows lange nicht mehr das Maß der Dinge. Software muss zukünftig auf beliebigen Systemen ablaufen können. Wer da nicht APP´s für unterschiedliche Betriebssysteme schreiben möchte, muss cloudfähige (=serverbasierende) Lösungen mit Oberflächen auf Basis HTML5 und JavaScript realisieren.

  •  

    Mobile Plattformen

    In wenigen Jahren (oder Quartalen) ist der Bestand an leistungsfähigen Mobilgeräten größer als der an PCs und Notebooks

    Mobile Plattformen

    Smartphones als Plattform moderner HMIs


PROCON-WEB setzt ausschließlich auf internationale Standards für Weboberflächen auf und kann deshalb ohne PlugIns auf beliebigen Hardwareplattformen ablaufen!