Embedded & Customized HMI-/SCADA Lösungen

Embedded Lösungen

  • Mit der neuen PROCON-WEB-IoT-Variante hat die GTI eine leicht portierbare Lösung für embedded Anwendungen geschaffen. Dabei ist eine kompakte Variante des PROCON-WEB Servers unter node.js auf Basis von JavaScript realisiert. Mit der Wahl von node.js ist diese Variante auf vielen Betriebssystemen, wie z.B. Linux, ohne weitere Anpassungen sofort lauffähig.

  • Die Grafik zeigt den Systemaufbau.

    iot1

Wie bei der Windows- oder Codesys-Variante wird mit dem Designer eine Anwendung projektiert. Um auf die spezifische Funktionsabdeckung von PROCON-WEB-IoT Rücksicht zu nehmen, wird diese Variante als Target ausgewählt. Auf den Funktionsumfang der Oberfläche hat das keinen Einfluss, nur die Leistungen bzgl. der Datenverwaltung und des Scriptings sind (momentan noch) eingeschränkt. Damit sind Projekte betriebssystemübergreifend kompatibel zueinander.

Als Hardwareplattform für einen Server ist ein embedded Gerät wie ein Raspberry Pi I ausreichend. Bei der Kommunikation mit der Steuerungsumgebung ist ein OPC-UA DA Client verfügbar. Darüber hinaus ist neben Modbus-RTU und Modbus-TCP noch ein internes Interface für proprietäre Treiber offengelegt und dokumentiert. Auf der Basis kann eine eigene Steuerungsumgebung integriert werden.

PROCON-WEB IoT verfügt über Standard-Connectoren in die Cloud wie MQTT und kann damit sehr einfach als Datensammler für verschiedene Cloud-Lösungen genutzt werden.

Die GTI bietet Ihnen Unterstützung beim Konfigurieren einer geeigneten Plattform und bei der Integration eigener Kommunikationstreiber an. Erste Prototypen sind für Tests verfügbar, ein Release wird gegen Ende des ersten Quartals 2017 verfügbar sein.

Customized Lösungen

PROCON-WEB hat einen modularen Aufbau und bietet viele Möglichkeiten der kundenspezifischen Anpassung. Das Standardsystem deckt bereits die Integration von Custom-Controls mit Unterstützung durch den PROCON-WEB Designer ab. Darüber hinaus können Einschränkungen oder Erweiterungen für kundenspezifische Targets vorgenommen werden.

Der Designer ist mit kundenspezifischem Logo und Splash-Screen anpassbar und kann über eine Commando-API durch eine andere Anwendung gesteuert werden. Dazu gehört z.B. der automatische Import von Taginformationen aus einem externen System oder die Erzeugung eines neuen Projektes. Daneben gibt es die Möglichkeit kundenspezifische Projektvorlagen für ein einfaches Projektieren für bestimmte Systemumgebungen zu hinterlegen.

Die GTI unterstützt in allen Belangen bezüglich der kundenspezifischen Anpassung von Designer und Server und ist bei der Integration in bestehende Umgebungen behilflich.

Fordern Sie uns!