Maschinenzeiten

Maschinenzeiten

Druck zu steigender Produktivität

  • Der internationale Wettbewerb verschärft den Druck auf Effizienzsteigerungen in der Produktion, vor allem für Standorte mit hohen Personalkosten.

    Damit ist jedes produzierende Unternehmen gefordert die Produktivität einer permanenten Kontrolle und Optimierung zu unterziehen. Speziell bei komplexen Produktions- oder Verpackungsmaschinen müssen unnötige Stillstandzeiten (Downtimes) vermieden werden.

  • Anlageneffektivität

    Die Erhöhung der Anlageneffektivität ist ein Muss für alle Produktionsanlage

Dies Bedarf einer Erfassung und Auswertung von Maschinenzeiten. Manuelle Aufzeichnungen sind hierzu wenig geeignet, da sie meist wenig exakt sind und oft manipuliert werden. Zudem erfordern sie einen hohen Personalaufwand. Die GTI-control hat daher ein Softwaremodul entwickelt, das eingebettet im HMI/SCADA-System eine optimale Umsetzung bei geringem Kostenaufwand bietet. Diese Lösung kann auch als eigenständiges System für maschinenübergeordnete (z.B. Verpackungslinien) Anwendungen eingesetzt werden.

Maschinenzeitenerfassung als Option für HMI/SCADA

  • Störungsstatistik als Bestandteil der Betriebsdatenerfassung (BDE)

    Die GTI-control bietet für die Maschinendatenerfassung und Maschinendatenauswertung ein eigenes PlugIn an, mit demsehr einfach alle relevanten Maschinendaten erfasst werden können. Dazu gehören:

  • Störungsstatistik als Bestandteil der Betriebsdatenerfassung (BDE)

    Störungsstatistik als Bestandteil der Betriebsdatenerfassung (BDE)

  • Maschinenzeiten (orientiert an der neuen DIN 8743, aber erweiterbar):
    • scheduled working time
    • machine working time
    • unplanned downtime system
    • unplanned downtime extern
    • Unterklassen für cleaning, maintenance, repair, setup, sterilisation, …
  • Erfassen von Stückzahl und Ausschuss

Daraus werden diverse Kennzahlen (alle nach DIN8743 und einige mehr) erzeugt, wie z.B.:

  • Laufzeiten
  • Maschinenarbeitszeit
  • ungeplante Stillstandzeiten
  • Nominalausbringung
  • Qualitätsfaktor
  • und über 30 weitere Kennzahlen

Neben den Kennzahlen der DIN 8743 wird die Gesamtanlageneffektivität (GAE) bzw. der OEE (Overall Equipment Effectiveness) mit seinen drei Faktoren

  • Verfügbarkeitsfaktor
  • Leistungsfaktor
  • Qualitätsfaktor

Die automatische Erfassung der Zeiten und die Verdichtung zu statitischen Werten für die Onlineanzeige und einer späteren Auswertung liefert nicht nur exakte und unverfälschte Daten, sondern entlastet das Personal bezüglich Erfassung und Auswertung. Damit sind belastbare Informationen für die Ermittlung von Schwachstellen und der darauf basierenden Optimierung der Maschine oder Prozesse verfügbar. Die HMI/SCADA-Lösungen der GTI-control bieten darüber hinaus flexibel anpassbare Oberflächen, um die Maschinenzeitenerfassung an die jeweiligen Bedürfnisse des Betreibers anzupassen.

Nutzen einer Maschinenzeiterfassung

  • Die exakte Erfassung und Auswertung ihrer Maschinenzeiten und die Möglichkeit der permanenten Online-Analyse bietet Ihnen folgende Potenziale:

    • Ermitteln der Kennzahlen für ihre Maschine/Anlage (der KPI’s für ihren KVP)
    • Schwachstellenanalyse durch Auswertung der Stillstandzeitenstatistik
  • Maschinenzeitenauswertung mit OEE

    Maschinenzeitenauswertung mit OEE

  • Permanente Überwachung der Produktivität mit schneller Eingriffsmöglichkeit
  • Kennzahlen für die Kalkulation von Rüstzeiten, Wartungszeiten und Produktionszeiten

 

Daraus resultieren für Sie folgende Vorteile:

  • Reduzierung von Stillstandzeiten und damit der Maschinen- und Personalkosten
  • Reduzierung der Produktionskosten
  • Steigerung der Produktionskapazitäten durch höhere Produktivität

Weiterführende Infos: